Wissenswertes zur Prospekthaftung

Prospekthaftung

Emissionsprospekte als Kapitalanlage

Auf dem Gebiet der Kapitalanlagen sind sogenannte Emissionsprospekte Dreh- und Angelpunkt für die Entscheidungen der Kleinanleger. Will ein Unternehmen neue Beteiligungen oder Wertpapiere ausgeben ist es dazu verpflichtet zuvor einen Emissionsprospekt zu erstellen. Dieser Prospekt muss alle wesentlichen und aktuellen Informationen über das Anlageobjekt und den Emittenten enthalten, um den Anlegern einen guten Überblick über die Anlage und deren Risiken zu verschaffen. Die darin enthaltenen Informationen sind fundamental für spätere Investitionsentscheidungen.

Sind wesentliche Angaben im Prospekt falsch, unvollständig oder veraltet, so kann das eine Haftung der Verantwortlichen auf Schadensersatz nach sich ziehen;

 

Im Rahmen der Prospekthaftung im engeren Sinne müssen sich die ausgebenden Unternehmen für die fehlerhaften Angaben im Prospekt selbst verantworten und haften für Verlustschäden, die dem Anleger aufgrund seines Vertrauens in die fehlerhaften Informationen entstehen.

Im Rahmen der Prospekthaftung im weiteren Sinne können auch die Anlagevermittler oder -berater herangezogen werden, wenn sie durch Ihre Beratung ein besonderes Vertrauen in Anspruch genommen haben und dieses enttäuscht wurde.

 

Die Höhe des Schadensersatzanspruches soll den durch das enttäuschte Vertrauen eingetretenen Schaden kompensieren und richtet sich in der Regel auf eine vollständige Rückabwicklung des Wertpapierkaufes. Sie erhalten Ihre gesamte Investition zurück. Verlieren Sie also keine Zeit und lassen Sie Ihre Ansprüche aus der Prospekthaftung kostenlos überprüfen. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit uns auf, unsere spezialisierten Fachanwälte nehmen sich Ihrer Angelegenheit an.