Immobiliendarlehen

Nutzen Sie die Chance auf einen Widerruf und die Umschuldung auf ein zinsgünstiges Darlehen.

Sichern Sie sich Ihren Anspruch


Sie haben ein teures Darlehen für die Finanzierung Ihrer Immobilie aufgenommen und ärgern sich nun über die hohe Zinslast? Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Bank bei der Widerrufsbelehrung Fehler gemacht hat ist sehr hoch. Auch wenn nach der gesetzlichen Neuregelung im Jahr 2016 die Widerrufsfrist für einige Altverträge ausgelaufen ist, lohnt sich bei vielen Verträgen noch eine Prüfung. Lassen Sie jetzt kostenfrei und unverbindlich Ihre Widerrufsmöglichkeiten prüfen und schulden Sie auf ein zinsgünstiges Darlehen um. Kontaktieren Sie uns dazu telefonisch oder direkt über das Formular.


Das Wichtigste in Kürze


Zahlreiche Darlehensverträge enthalten fehlerhafte Belehrungen über das gesetzliche Widerrufsrecht.

Das „ewige Widerrufsrecht“ gilt für Darlehensverträge, die zwischen dem 10. Juni 2010 und dem 21. März 2016 abgeschlossen wurden.
Wenn Sie Ihren Darlehensvertrag bereits durch Leistung einer Vorfälligkeitsentschädigung abgelöst haben, können Sie sich diese u.U. zuzüglich Nutzungsentschädigung zurück holen.

Lösen Sie sich durch Widerruf von ihrem Darlehen mit hoher Zinslast und profitieren Sie von den aktuell niedrigen Zinsen.

Gemeinsam Recht behalten



Dr. iur Jan-Michael Rädecke





So gehen Sie vor


Sie informieren sich zu allen relevanten Themen über verbraucherurteile.de

Wir verhelfen Ihnen zu Ihrem Recht, weil uns Gerechtigkeit am Herzen liegt.