Kapitalanlagen

Erhebliche Verlustrisiken, bis hin zum Totalverlust – das muss nicht sein.

Sichern Sie sich Ihren Anspruch


Auf der Suche nach lukrativen Kapitalanlagen haben viele Anleger ihr Vermögen in einen geschlossenen Fonds investiert. Signifikant bei dieser Anlageform ist, dass nur innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums investiert werden kann, danach wird der Fonds geschlossen. Die Fondsgesellschaft wird mit Fremdkapital vorfinanziert. Für die Anleger bestehen, bezogen auf ihr eingezahltes Kapital, erhebliche Verlustrisiken, bis hin zum Totalverlust. Anleger sind jedoch nicht schutzlos gestellt. Nehmen Sie Kontakt auf und lassen Sie sich von Fachanwälten für Bank- und Kapitalmarktrecht kostenfrei beraten.

Das Wichtigste in Kürze


Als Anspruchsgegner kommen nicht nur die Fondsinitiatoren wegen der Fehlerhaftigkeit des Emissionsprospektes in Betracht, sondern auch die vermittelnden Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsunternehmen wegen fehlerhafter anlage- und anlegergerechter Beratung.
Im Falle der Insolvenz der Gesellschaft droht den Anlegern nicht nur der Totalverlust ihres eingesetzten Kapitals, sondern auch ein Anspruch des Insolvenzverwalters auf Rückzahlung der erhaltenen Auszahlungen.

Gemeinsam Recht behalten



Dr. iur Jan-Michael Rädecke





So gehen Sie vor


Sie informieren sich zu allen relevanten Themen über verbraucherurteile.de

Wir verhelfen Ihnen zu Ihrem Recht, weil uns Gerechtigkeit am Herzen liegt.